Bombshell – Das Ende des Schweigens

SCHAU DIR DIESEN KINO FILM HIER KOSTENLOS AN!

Sie sind weiblich, blond, sexy und werden beim konservativen Nachrichtensender Fox News meist für ihr Aussehen und nicht wegen ihres investigativen Journalismus geschätzt. Aushängeschild Megyn Kelly (Charlize Theron) macht während der republikanischen Präsidentschaftsdebatte 2015 einen spitzen Kommentar gegenüber dem Präsidentschaftskandidaten Donald Trump und erhält dafür keine Rückendeckung von ihrem Senderboss Roger Ailes (John Lithgow). Ihre Kollegin Gretchen Carlson (Nicole Kidman) moderierte jahrelang die Morning-Show „Fox & Friends“ und musste sich genauso lang böswillige Kommentare ihrer männlichen Co-Moderatoren anhören. Als sie sich gegen ihren Sender stellt, wird ihr Vertrag nicht verlängert. Nun holt sie zum Gegenschlag aus: Am 6. Juli 2016 reicht sie eine Klage gegen Roger Ailes wegen sexuellen Übergriffen ein. Zugleich versucht sich die junge und ehrgeizige Reporterin Kayla Pospisil (Margot Robbie) bei dem Medienmogul hinter verschlossenen Türen im guten Licht zu präsentieren. Als jedoch die Klage von Carlson öffentlich die Runde macht, muss schon bald jede Frau bei Fox News Stellung beziehen: Sind sie #TeamRoger oder können sie die Klage unterstützen? Während Kelly verdächtig schweigt, gilt für Carlson nur eins: Das Schweigen muss gebrochen werden. „Bombshell – Das Ende des Schweigens“ – Wahre Hintergründe Noch bevor die #MeToo-Bewegung im Frühjahr 2017 die Runde machte, haben sich verschiedene Frauen erfolgreich gegen den ehemaligen Fox-Konzernchef Roger Ailes zur Wehr gesetzt. Ins Leben gerollt wurde die Klage wegen sexuellen Missbrauchs von der Moderatorin Gretchen Carlson, die 2016 die Klage einreichte. Sechs weitere Frauen schlossen sich mit eigenen Vorwürfen gegen Ailes an, darunter auch Prime-Time-Nachrichtensprecherin Megyn Kelly. Die außergerichtliche Einigung sprach Carlson 20 Millionen US-Dollar als Entschädigung zu, sowie eine Entschuldigung. Carlson war anschließend an der Dokumentation zum Skandal „Gretchen Carlson: Breaking the Silence“ involviert. Megyn Kelly wechselte den Sender und wurde zum Aushängeschild von NBC. Roger Ailes kündigte seinen Posten als Geschäftsführer am 21. Juli 2016 und erhielt eine Abfindung in Höhe von 40 Millionen US-Dollar. Bis zu seinem Tod am 10. Mai 2017 half er Donald Trump in seiner Präsidentschaftskandidatur. Auch die Mini-Serie „The Loudest Voice“ (mit Russell Crowe als Roger Ailes) beschäftigt sich mit den Vorwürfen gegen den ehemaligen Kopf von Fox News. „Bombshell – Das Ende des Schweigens“ – Besetzung und Kinostart Kurz nach dem Tod von Roger Ailes im Mai 2017 wurde bekannt, dass ein Film über den Skandal in Entwicklung sei. Regisseur Jay Roach („Trumbo“) versammelte vor der Kamera die Oscar-Preisträgerinnen Nicole Kidman und Charlize Theron in den Rollen der Moderatorinnen Gretchen Carlson und Megyn Kelly. Als dritte im Bunde schlüpft Oscar-Kandidatin Margot Robbie in die Rolle der fiktiven Kayla Pospisil. Roger Ailes wird von John Lithgow dargestellt. Bei der Oscar-Verleihung 2020 erhält „Bombshell – Das Ende des Schweigens“ die Auszeichnung für das Bester Make-up. Der deutsche Kinostart von „Bombshell – Das Ende des Schweigens“ ist am 13. Februar 2020. Die FSK hat eine Altersfreigabe ab 12 Jahren erteilt.